[Santa Julía] Basílica de San Bernabé

  • Handlung:Der Erzbischof verfolgt an der Seite des Staatssekretär diesen traditionellen Beginn einer jeden Bischofsweihe. Er ist sehr glücklich das Fouad Twal zum Nuntius bestimmt worden ist.

  • Handlung:Francis gibt Lesung vom Ernennungsschreiben



    Simon II.
    Episcopus Valsantino Vaticanoque, Vicarius Iesu Christi, Successor Principis Apostolorum, Summus Pontifex Ecclesiae Universalis, Princeps sui iuris Status Valsantinae, Patriarcha Occidentis Orientisque, Servus Servorum Dei,


    an die ehrwürdigen Brüder, die Kardinäle, Erzbischöfe, Bischöfe, Priester, Diakone und an die übrigen Glieder des Volkes Gottes


    Convocatio Apostolico über die Ernennung und Entlassung von Amtsträgern der heiligen katholischen Kirche



    1. Zum Ersten verfügen und bestimmen Wir, dass Msgr. Fouad Twal, Delegat des Staatssekretariat, zum neuen Apostolischen Nuntius für Bergen ernannt wird und erheben ihn zum Titularbischof von Elthrum und genehmigen seine Bischofsweihe.



    Valsanto,
    Am dritten Sonntag des September im Jahre des Herren 2016


    Simon PP. II


    Handlung:Francis bringt das Schreiben dem Kardinal und den Bischöfen und Mitgliedern des Staatssekretariat zur Begutachtung.
    Applaus bricht aus in der Kathedrale.

    Monseñor Francis Arinza
    Asesor de Asuntos Generales de la Secretaría de Estado de la Santa Sede
    Vicario Apostolico de Nuesca
    Titularbischof von Nubia

  • Handlung:Wird als Konzelebrant mitwirken.

    i12053brgpmf.png

    Seine Eminenz, Robert Kardinal Fischer

    Kardinalgroßinquisitor - Kardinalbischof von Nuesca / Titularerzbischof von Tigualu / Kardinaldekan emeritus - Erzbischof emeritus von Bergen und Metropolit emeritus von Bergen


  • Handlung:Der Kardinal steht auf und legt Mitra ab


    Angelo: Gloria in Excelsis Deo
    Gemeine + Chor: et in terra pax hominibus bonae voluntatis.
    Laudamus te,benedicimus te,adoramus te,glorificamus te,gratias agimus tibi propter magnam gloriam tuam,Domine Deus, Rex caelestis,
    Deus Pater omnipotens,Domine Fili unigenite, Jesu Christe,Domine Deus, Agnus Dei,Filius Patris,qui tollis peccata mundi, miserere nobis;
    qui tollis peccata mundi, suscipe deprecationem nostram.
    Qui sedes ad dexteram Patris, miserere nobis.
    Quoniam tu solus Sanctus,tu solus Dominus,tu solus Altissimus, Jesu Christe,cum Sancto Spiritu:in gloria Dei Patris.
    Amen.


    Angelo: Lasst uns beten
    Herr und Gott, in unserer Bedrängnis rufen wir zu dir, erhöre die Bitten deines Volkes.
    Bewahre uns vor aller Ansteckung des Bösen und tröste uns durch die Ankunft deines Sohnes,
    unseres Herrn Jesus Christus, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.
    Alle: Amen


    Handlung:Der Kardinal setzt sich hin und legt Mitra an und lauscht den Lesungen.

    Angelo Kardinal Rossi
    Kardinalstaatssekretär
    Kardinalbischof von Santa Julía
    Titularerzbischof von Forum Matianii

  • Handlung:Ein Lektor tritt aus der Gemeinde nach vorne an das Ambo. Er liest die Lesung aus dem aus dem Buch Jesaja.
    Anschliessend tritt der Priester vor den Kardinal und dieser Segnet ihn.



    Halleluja. Halleluja. Halleluja.



    Napiero: Der Herr sei mit Euch.
    Gemeinde: Und mit deinem Geiste.


    Handlung: Napiero: Beräuchert das Evangelium


    Napiero: Aus dem heiligen Evangelium nach Lukas.
    Gemeinde: Ehre sei dir, o Herr.


    Napiero: In dieser Stunde rief Jesus, vom Heiligen Geist erfüllt, voll Freude aus: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, weil du all das den Weisen und Klugen verborgen, den Unmündigen aber offenbart hast. Ja, Vater, so hat es dir gefallen.
    Mir ist von meinem Vater alles übergeben worden; niemand weiß, wer der Sohn ist, nur der Vater, und niemand weiß, wer der Vater ist, nur der Sohn und der, dem es der Sohn offenbaren will.
    Jesus wandte sich an die Jünger und sagte zu ihnen allein: Selig sind die, deren Augen sehen, was ihr seht.
    Ich sage euch: Viele Propheten und Könige wollten sehen, was ihr seht, und haben es nicht gesehen, und wollten hören, was ihr hört, und haben es nicht gehört.
    Evangelium unseres Herrn, Jesus Christus.
    Gemeinde: Lob sei dir, Christus


    Handlung: Napiero bringt das Evangelium dem Kardinal und dieser Segnet das Volk Gottes damit.

    Edward Napiero
    Präses der Apostolischen Generalsynode
    Jefe de Protocolo en la Secretaría de Estado
    Obispo auxiliar de Santa Julía
    Obispo titular de Estella

  • Handlung:Erzbischof Loris steht auf und geht an den Ambo um die Heutige Worte in der Predigt der Gemeinde zu übermitteln.


    Sehr geehrte Herren Kardinäle,
    Sehr geehrte Exzellenzen Brüder im Bischofsamt
    Liebe Gemeinde


    Auf dem Weg mit Jesus wird uns Gott vertraut. Jesus befindet sich auf
    dem Passionsweg. Und doch frohlockt er. Wie ist das möglich? Jesus
    kann selbst auf dem Passionsweg frohlocken, weil er zum Vater
    aufschaut. Das tut er im Geist. Seine inneren Augen schauen auf zum
    Vater. Das hilft in den Stunden der Anfechtung. In schweren Zeiten hilft es
    uns nicht, auf uns selbst zu schauen. Es hilft nicht, auf seine religiösen
    Leistungen zu schauen. Nur etwas hilft: der Blick auf den lebendigen Gott.
    Wer nach oben blickt, fängt an zu loben und zu danken. Das gibt eine
    andere Perspektive. Wer nach oben schaut, pflegt die innige, persönliche
    Beziehung mit Gott. Wer mit Gott in Verbindung ist, erkennt: Gott ist der
    Vater. Und Gott ist der Allmächtige. Er ist der Herr des Himmels und der
    Erde. Er hat Himmel und Erde gemacht. Er wird den neuen Himmel und
    die neue Erde schaffen. Gott hat einen guten Plan. Jesus frohlockt und
    preist diesen Heilsplan. Zwar bleibt dieser Heilsplan den Weisen und
    Klugen verborgen. Sie können mit dem gekreuzigten Messias nichts
    anfangen. Aber, jubelt Jesus, den Unmündigen hast du es offenbart. Ja,
    Vater, so hat es dir Wohlgefallen. Gott hat den Jüngern den
    Heilsplan zugänglich gemacht. Und die Jünger bringen das Heil unter die
    Menschen. Die Welt betrachtet sie zwar als Toren, aber Gott hat sie seiner
    Offenbarung gewürdigt. Der Mensch sucht nach Gott. Er ahnt Gott und
    sehnt sich nach ihm. Bei Jesus aber gewinnen wir Gewissheit über Gott.
    Gott selbst zieht den Vorhang weg und offenbart sich. Man kann Gott zwar
    nicht mit der Vernunft, mit der Intelligenz erfassen. Die Vernunft kann uns
    sogar im Wege stehen. Dafür können wenig Begabte Gott ganz erfassen.
    Sie können Erfahrungen mit ihm machen. Gott sucht keine Leistungselite,
    er zeigt sich Ihnen und mir. Jesus hat ein volles Ja zum Heilsplan des
    Vaters. Sagen wir genauso vorbehaltlos Ja zu Gottes Wegen? Auf jeden
    Fall ist Jesus der Vermittler zu Gott, und zwar der einzige.



    Handlung:Erzbischof Loris nimmt wieder Platz.

  • Handlung:Mit angezogener Mitra und Hirtenstab in der Hand richtet Rossi an den Erwählten folgende Fragen:


    Angelo: Von den Zeiten der heiligen Väter an verlangt es die Ordnung,
    dass sich der Bischof vor seiner Weihe inmitten der Kirche zu dem
    festen Vorsatz bekennt, den Glauben treu zu bewahren und sein
    Amt recht zu verwalten.
    Daher frage ich dich, lieber Mitbruder: Bist du bereit, in dem Amt,
    das von den Aposteln auf uns gekommen ist und das wir dir heute
    durch Handauflegung übertragen, mit der Gnade des Heiligen Geistes
    bis zum Tod zu dienen?


    Bist du bereit, das Evangelium Christi treu und unermüdlich zu
    verkünden?


    Bist du bereit, das von den Aposteln überlieferte Glaubensgut,
    das immer und überall in der Kirche bewahrt wurde, rein und
    unverkürzt weiterzugeben?


    Bist du bereit, am Aufbau der Kirche, des Leibes Christi, mitzuwirken
    und zusammen mit dem Bischofskollegium unter dem Nachfolger des
    heiligen Petrus und Paulus stets ihre Einheit zu wahren?


    Bist du bereit, dem Nachfolger der Aposteln Petrus und Paulus treuen Gehorsam
    zu erweisen?


    Bist du bereit, zusammen mit deinen Mitarbeitern, den Presbytern
    und Diakonen, für das Volk Gottes wie ein guter Vater zu sorgen und
    es auf dem Weg des Heiles zu führen?


    Bist du bereit, um des Herrn willen den Armen und den Heimatlosen
    und allen Notleidenden gütig zu begegnen und zu ihnen barmherzig
    zu sein?


    Bist du bereit, den Verirrten als guter Hirte nachzugehen und sie zur
    Herde Christi zurückzuführen?


    Bist du bereit, für das Heil des Volkes unablässig zum allmächtigen
    Gott zu beten und das hohepriesterliche Amt untadelig auszuüben?

    Angelo Kardinal Rossi
    Kardinalstaatssekretär
    Kardinalbischof von Santa Julía
    Titularerzbischof von Forum Matianii

  • Gott selber vollende das gute Werk, das er in dir begonnen hat.


    Handlung:Die Weihehandlung wird begleitet und getragen vom Gebet der ganzen Kirche.
    In der Litanei erbitten wir für den neuen Bischof die Kraft des göttlichen Segens.


    Angelo: Lasst uns beten zu Gott, dem allmächtigen Vater:
    Er wache in seiner Güte über das Wohl der Kirche und schenke
    diesem Erwählten Gnade und Segen in Fülle.



    Handlung:Ein Diakon weist hin das der Zeitpunkt da ist wo alle nieder knien.
    Der Chor machen den ruf und das Volk antwortet.




    Herr, erbarme dich
    Christus, erbarme dich
    Herr, erbarme dich
    Christus, höre uns
    Gott Vater im Himmel erbarme dich unser.
    Gott Sohn, Erlöser der Welt erbarme dich unser.
    Gott Heiliger Geist erbarme dich unser.
    Heiliger dreifaltiger Gott erbarme dich unser


    V: Heilige Jungfrau über allen Jungfrauen bitte für uns.


    Heiliger Michael
    Heilige Engel Gottes
    Heiliger Johannes der Täufer
    Heiliger Josef
    Heiliger Petrus
    Heiliger Paulus
    Heiliger Andreas
    Heiliger Jakobus
    Heiliger Johannes
    Heiliger Thomas
    Heiliger Jakobus
    Heiliger Philippus
    Heiliger Bartholomäus
    Heiliger Matthäus
    Heiliger Simon
    Heiliger Thaddäus
    Heiliger Matthias
    Heilige Maria Magdalena
    Heiliger Stephanus
    Heiliger Ignatius von Antiochien
    Heiliger Bonifatius
    Heiliger Laurentius
    Heiliger Sebastian
    Heilige Perpetua und heilige Felizitas
    Heilige Agnes
    Heiliger Gregor
    Heiliger Augustinus
    Heiliger Athanasius
    Heiliger Basilius
    Heiliger Martin
    Heiliger Willibald
    Heiliger Karl Borromäus
    Heiliger Benedikt
    Heiliger Franziskus und heiliger Dominikus
    Heiliger Franz Xaver
    Heiliger Petrus Canisius
    Heiliger Johannes Maria Vianney
    Heiliger Wunibald
    Heiliger Richard
    Seliger Gundekar
    Heilige Katharina von Siena
    Heiliger Albrecht
    Heilige Walburga
    Selige Stilla


    Ihr heiligen Väter und Mütter bittet für uns.
    Ihr Heiligen unseres Landes bittet für uns.
    Alle Heiligen Gottes bittet für uns.



    Jesus, sei uns gnädig Herr, befreie uns.
    Von allem Bösen
    Von aller Sünde
    Von der ewigen Verdammnis
    Durch deine Menschwerdung und dein heiliges Leben
    Durch dein Sterben und dein Auferstehn
    Durch die Sendung des Heiligen Geistes



    Wir armen Sünder wir bitten Dich, erhöre uns.
    Schütze deine Kirche und leite sie
    Erleuchte und stärke unseren Papst Simon
    und alle Hirten der Kirche
    Erfülle alle Priester und Diakone mit der Kraft
    des heiligen Geistes und segne unsere Kirche
    Wecke Priester- und Ordensberufe zur Verkündigung
    deiner frohen Botschaft



    Handlung:Angelo mit dem Hirtenstab in der Hand macht die Litanei mit.
    Zum Zeitpunkt wo man den Segen auf den Weihenden herabruft kehrt er sich und macht die jeweiligen Kreuzzeichen.


    Segne deinen Diener Fouad, den du zum Bischof
    erwählt hast
    Segne und heilige deinen Diener, den du erwählt hast
    Segne, heilige und weihe deinen Diener,
    den du erwählt hast.
    Schenke allen Völkern Frieden und Freiheit
    Erweise allen, die in Bedrängnis sind, dein Erbarmen
    Stärke und erhalte in uns den Willen, dir zu dienen
    Jesus, du Sohn des lebendigen Gottes


    Christus, höre uns Christus erhöre uns.


    Angelo: Erhöre uns, Herr, unser Gott: Schenke deinem Diener die Fülle des
    Priestertums in der Kraft deines Segens durch Christus, unsern Herrn. Amen.



    Handlung:Unter Stillschweigen legen Angelo dem
    Erwählten die Hände auf.

    Angelo Kardinal Rossi
    Kardinalstaatssekretär
    Kardinalbischof von Santa Julía
    Titularerzbischof von Forum Matianii

  • Handlung:Als zweiter der anwesenden Bischöfe legt er die Hände auf.

    i12053brgpmf.png

    Seine Eminenz, Robert Kardinal Fischer

    Kardinalgroßinquisitor - Kardinalbischof von Nuesca / Titularerzbischof von Tigualu / Kardinaldekan emeritus - Erzbischof emeritus von Bergen und Metropolit emeritus von Bergen


  • Handlung:Anschließend legt der Erzbischof seinem künftigen Mitbruder und Nachfolger die Hände auf das Haupt. Er schließt seine Augen, spricht leise ein kurzes Gebet und verweilt dann einen Moment in Stille in dieser Position, bevor er seine Hände wieder zurückzieht.

  • Handlung:Das geöffnete Evangelienbuch wird auf das Haupt des Erwählten gelegt: Der Bischof
    ist der erste Künder der Botschaft Christi. Mit seiner ganzen Existenz trägt er die
    Verantwortung dafür, dass diese Botschaft klar und unverfälscht verkündet wird
    – eine Aufgabe, die schwer auf menschlichen Schultern lastet.


    Handlung:Während des Weihegebetes wird das geöffnete Evangelienbuch von zwei Diakonen
    über den Bischof gehalten. Die Gläubigen bekräftigen das Weihegebet mit ihrem Amen.


    Angelo: Wir preisen dich, Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus,
    Vater des Erbarmens und Gott allen Trostes. Du wohnst in der Höhe
    und schaust doch voll Güte herab auf die Niedrigen; du kennst alle
    Wesen, noch bevor sie entstehen. Durch das Wort deiner Gnade hast
    du der Kirche ihre Ordnung gegeben. Von Anfang an hast du das
    heilige Volk der Kinder Abrahams auserwählt; du hast Vorsteher und
    Priester eingesetzt und dein Heiligtum nie ohne Diener gelassen.
    Du wolltest verherrlicht sein von Anbeginn der Welt in denen, die du
    erwählt hast.


    So bitten wir dich:



    Alle Bischöfe sagen gemeinsam:
    Gieße jetzt aus über deinen Diener, den du erwählt hast, die Kraft, die
    von dir ausgeht, den Geist der Leitung. Ihn hast du deinem geliebten
    Sohn Jesus Christus gegeben, und er hat ihn den Aposteln verliehen.
    Sie haben die Kirche an den einzelnen Orten gegründet als dein
    Heiligtum, zur Ehre und zum unaufhörlichen Lob deines Namens.



    Angelo: Du, Vater, kennst die Herzen und hast deinen Diener zum Bischofsamt
    berufen. Gib ihm die Gnade, dein heiliges Volk zu leiten und dir als
    Hoherpriester bei Tag und Nacht ohne Tadel zu dienen. Unermüdlich
    erflehe er dein Erbarmen und bringe dir die Gaben deiner Kirche dar.
    Verleihe ihm durch die Kraft des Heiligen Geistes die hohepriesterliche
    Vollmacht, in deinem Namen Sünden zu vergeben.
    Er verteile seine Ämter nach deinem Willen und löse, was gebunden
    ist, in der Vollmacht, die du den Aposteln gegeben hast. Schenke ihm
    ein lauteres und gütiges Herz, damit sein Leben ein Opfer sei, das dir
    wohlgefällt durch unseren Herrn Jesus Christus. Durch ihn ist dir mit
    dem Heiligen Geist in der heiligen Kirche alle Herrlichkeit und Macht
    und Ehre jetzt und in Ewigkeit.


    Handlung:Das Haupt des neugeweihten Bischofs wird mit Chrisam gesalbt. Damit kommt
    zum Ausdruck, dass der Bischof in besonderer Weise Christus, dem Gesalbten,
    ähnlich ist, an seinem Hohenpriestertum teil hat und zum Heilsdienst in der Kirche
    berufen ist. Angelo salbt ihm den Kopf und macht mit dem Gefäß Kreuzzeichen und dann reibt er den Kopf mit seinen Händen Komplet ein und spricht dabei das Gebet.


    Angelo: Gott hat dir Anteil gegeben am Hohenpriestertum Christi;
    er salbe dich mit der Kraft des Heiligen Geistes und mache
    dein Wirken fruchtbar durch die Fülle seines Segens.



    Handlung:Nach einem kleinen moment wo Rossi sich die Hände wäscht und der Kopf des neuen Bischof abgerieben wird,
    kommt Fouad erneut vor Rossi um das Evangelium zu empfangen.
    Der Bischof hat den Auftrag, die Frohbotschaft Christi treu und unermüdlich
    zu verkünden; zum Zeichen dafür wird ihm das Evangelienbuch überreicht.


    Angelo: Empfange das Evangelium und verkünde das Wort Gottes
    in aller Geduld und Weisheit.


    Handlung:Der Bischofsring versinnbildet die enge Verbindung des Bischofs mit der Kirche.


    Angelo: Trag diesen Ring als Zeichen deiner Treue. Denn in unverbrüchlicher
    Treue sollst du die Braut Christi, die heilige Kirche, vor jedem Schaden
    bewahren.

    Angelo Kardinal Rossi
    Kardinalstaatssekretär
    Kardinalbischof von Santa Julía
    Titularerzbischof von Forum Matianii

  • Handlung:Mitra und Stab sind Zeichen dafür, dass der Bischof Vorsteher in der Kirche ist und
    wie ein guter Hirte das Volk Gottes den Weg des Heils führen soll.
    Francis gibt Kardinal Fischer die Mitra in die Hand und Erzbischof Pfyffer den Pastoralstab zum überreichen an den neuen Bischof.

    Monseñor Francis Arinza
    Asesor de Asuntos Generales de la Secretaría de Estado de la Santa Sede
    Vicario Apostolico de Nuesca
    Titularbischof von Nubia

  • Handlung:Übergibt den Bischofsstab feierlich.

    i12053brgpmf.png

    Seine Eminenz, Robert Kardinal Fischer

    Kardinalgroßinquisitor - Kardinalbischof von Nuesca / Titularerzbischof von Tigualu / Kardinaldekan emeritus - Erzbischof emeritus von Bergen und Metropolit emeritus von Bergen


  • Handlung:In Stille setzt der Erzbischof dem neugeweihten Bischof die Mitra auf, die liturgische Kopfbedeckung, die nur für Bischöfe und Äbte vorgesehen ist.

  • Handlung:Anschließend erhebt sich der geweihte Bischof. Kardinal ROssi geleitet ihn zur Kathedra die extra vorbereitet wurde, stellvertretend für die Kathedra des Titularbistums, die für die weitere Feier dieser Messe der Ehrenplatz des neu geweihten Bischofs ist. Der Kirchenchor stimmt auf den Psalm 96an. Derweil teilt Kardinal Rossi als erster der anwesenden Bischöfe den Friedensgruß mit dem geweihten Bischof, indem er ihn umarmt und ihm den Frieden wünscht.


    Der Friede sei mit dir, Bruder Fouad

    Angelo Kardinal Rossi
    Kardinalstaatssekretär
    Kardinalbischof von Santa Julía
    Titularerzbischof von Forum Matianii

  • Handlung:Nach dem Glaubensbekenntnis folgen die Fürbitten. Daraufhin treten die Zelebranten an den Altar, Ministranten bringen Brot und Wein zum Altar, Rossi inszensiert den Altar mit Weihrauch, lässt sich selbst inszensieren und beginnt dann mit dem Hochgebet


    Rossi: Der Herr sei mit Euch.
    Gemeinde: Und mit deinem Geiste.
    Rossi: Erhebet die Herzen.
    Gemeinde: Wir haben sie beim Herrn.
    Rossi: Lasset uns danken dem Herrn, unserm Gott.
    Gemeinde: Das ist würdig und recht.
    Rossi: In Wahrheit ist es würdig und recht, dir, Herr, heiliger Vater, immer und überall zu danken durch deinen geliebten Sohn Jesus Christus. Er ist dein Wort, durch ihn hast du alles erschaffen. Ihn hast du gesandt als unseren Erlöser und Heiland. Er ist Mensch geworden durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria. Um deinen Ratschluss zu erfüllen und dir ein heiliges Volk zu erwerben, hat er sterbend die Arme ausgebreitet am Holze des Kreuzes. Er hat die Macht des Todes gebrochen und die Auferstehung kundgetan. Darum preisen wir dich mit allen Engeln und Heiligen und singen vereint mit ihnen
    das Lob deiner Herrlichkeit:


    Handlung:Die Gemeinde singt das Sanctus.




    Rossi:Sende deinen Geist auf diese Gaben herab und heilige sie, damit sie uns werden Leib und Blut deines Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus.
    Denn am Abend, an dem er ausgeliefert wurde und sich aus freiem Willen dem Leiden unterwarf, nahm er das Brot und sagte Dank, brach es, reichte es seinen Jüngern und sprach:
    NEHMET UND ESSET ALLE DAVON:
    DAS IST MEIN LEIB,
    DER FÜR EUCH HINGEGEBEN WIRD.
    Ebenso nahm er nach dem Mahl den Kelch, dankte wiederum, reichte ihn seinen Jüngern und sprach:
    NEHMET UND TRINKET ALLE DARAUS:
    DAS IST DER KELCH
    DES NEUEN UND EWIGEN BUNDES,
    MEIN BLUT, DAS FÜR EUCH
    UND FÜR ALLE VERGOSSEN WIRD
    ZUR VERGEBUNG DER SÜNDEN.
    TUT DIES ZU MEINEM GEDÄCHTNIS.
    Diakon: Geheimnis des Glaubens!
    Gemeinde: Deinen Tod, oh Herr, verkünden wir; und deine Auferstehung preisen wir. Bis du kommst in Herrlichkeit.

    Angelo Kardinal Rossi
    Kardinalstaatssekretär
    Kardinalbischof von Santa Julía
    Titularerzbischof von Forum Matianii

  • Handlung:fährt mit dem Hochgebet fort


    Darum, gütiger Vater, feiern wir das Gedächtnis des Todes und der Auferstehung deines Sohnes und bringen dir so das Brot des Lebens und den Kelch des Heiles dar. Wir danken dir, dass du uns berufen hast, vor dir zu stehen und dir zu dienen. Wir bitten Dich: Schenke uns Anteil an Christi Leib und Blut und lass uns eins werden durch den Heiligen Geist. Gedenke Deiner Kirche auf der ganzen Erde und vollende dein Volk in der Liebe, vereint mit unserem Papst Simon, unserem Erzbischof Angelo, Den Konzelebrierenden Erzbischöfen Robert und mir deinen unwürdigen Diener, Unserem neuen Bischof Fouad den du Heute in die Gemeinschaft der Bischöfe durch den Heiligen Geist aufgenommen hast, unseren Priestern und Diakonen und mit allen, die zum Dienst in der Kirche bestellt sind.