Arbeitszimmer des Großinquisitors, Robert Fischer

  • Das Schriftstück ist mir bekannt, es wurde von meinen Mitarbeitern als dringlich eingestuft. Sie sind mir mit diesen Gespräch zuvorgekommen.

    Seine Eminenz

    Louis Kardinal de Renaldi

    Kardinaldekan

    Kardinal-Staatssekretär

    Kardinalbischof von Santa Julía

    Titularerzischof von Partoniu


    Connétable von Barnstorvia

    Herzog von Nivelles


    vormals:

    Primas von Mérolie

    Erzbischof von Orly

    Apostolischen Erzvikar von San Pedro del Valsanto

    sigbanner_derenaldi.png

  • [sim]Der Kardinal reicht drei weitere Dossiers ein.[/sim]


    [doc]Heiliger Hubertus
    * 689, † 17.11.734
    Hubertus war Sohn einer vornehmen heidnischen Familie, bevor er zum Christentum konvertierte und in ein Kloster eintrat. Nachdem er 719 zum Priester geweiht worden war, begann er Missionsreisen zu den heidnischen Stämmen. Ein Stammesführer ließ ihn in eine Grube werfen und hungern, doch wurfe er dreißig Tage lang von einem Raben ernährt, der ihm Fische brachte, bevor ein Engel ihn befreite. Ein Anderer ließ ihn gefangen nehmen und foltern, so wurde ihm mit einer Schiffsseilwinde die Gedärme hinausgezogen. Als er alle Folterungen unbeschadet überstanden hat, wurde er enthauptet.
    Patron: der Fischer und Seeleute
    Gedenktag: 17. November
    Attribute: Rabe, Fisch, Seilwinde


    Heilige Kosmas und Damian
    † um 307
    Die Zwillingsbrüder Kosmas und Damian wirkten als Ärzte und behandelten Kranke kostenlos. Dabei konnten sie viele Menschen zum Christentum bekehren. Sie starben den Märtyrertod durch Enthauptung.
    Patron: der Ärzte und Kranken
    Gedenktag: 30. August
    Attribute: Arzneibüchse, medizinische Geräte


    Heiliger Victor
    * 470, † 537
    Victor war ein Mönch, der, um seine Studien zu intensivieren, das Kloster eines bekannten Bischofs aufsuchen wollte. Nach der langen Reise fand er das Kloster geplündert und verlassen vor. Er baute das Kloster neu auf, sammelte Mönche um sich und wurde erst Abt und später Bischof. Nach seinem Tod wurde er in der Kirche des Kloster bestattet. Als wenige Wochen später ein Gewitter die Strohdächer des Klosterkomplexes entflammte, brannte das Kloster nieder, nur die Kirche mit Victors Grab blieb verschont. Seine Schüler bauten das Kloster wieder auf und gaben ihm Victors Namen.
    Patron: der Feuerwehrleute
    Gedenktag: 17. Mai
    Attribute: Bischof, Flammen[/doc]

    His Eminence, The Most Rev Matthew Cardinal MacLachlan
    Lord Archbishop of St. Arivor and Metropolitan of Albernia

  • Auch ich sehe diese Initiative kritisch, denn selbst, wenn Kritik legitim ist, dieses Schriftstück stellt die Instanz des Heiligen Stuhls in Frage.

    i12053brgpmf.png

    Seine Eminenz, Robert Kardinal Fischer

    Kardinalgroßinquisitor - Kardinalbischof von Nuesca / Titularerzbischof von Tigualu / Kardinaldekan emeritus - Erzbischof emeritus von Bergen und Metropolit emeritus von Bergen


  • Nach Meinung der Kommission besteht dieses Werk ausschließlich aus indiskutabler Häresie oder böswilliger Polemik gegen den Heiligen Vater und die Heilige Mutter Kirche.


    Die Kommission hofft, in den nächsten Tagen erste Anzeigen aus den Kirchenprovinzen zu erhalten, sodass hier auch entsprechende Ermittlungen eingeleitet werden können.

  • Für Bergen kann ich zum Beispiel sagen, dass diese Initiative vor allem von Gläubigen unter 40 Jahren getragen wird und auch durch einen Priester befürwortet wurde. Ich habe meinen Weihbischof angewiesen, ihn zurechtzuweisen und nötigenfalls weitere Maßnahmen einzuleiten. Konkrete Hinweise zum Urheber der Schrift sind mir bisher nicht bekannt, wahrscheinlich liegt die Quelle im Internet.


    Wie sieht das in Merolié aus, Louis?
    Was schlagt Ihr bzw. die Kommission weiter vor, Bruder Morales?

    i12053brgpmf.png

    Seine Eminenz, Robert Kardinal Fischer

    Kardinalgroßinquisitor - Kardinalbischof von Nuesca / Titularerzbischof von Tigualu / Kardinaldekan emeritus - Erzbischof emeritus von Bergen und Metropolit emeritus von Bergen


  • Es wird nun vor allem wichtig sein, die Urheber dieses Werks in Erfahrung zu bringen und dann zu prüfen, ob dort auch Geistliche oder Personen mit kirchlichem Lehrauftrag mitgewirkt haben.


    Diese müssen schnellstmöglich in den Kirchenprovinzen einberufen und dann - wenn sie an diesem Dokument festhalten - bei der Kommission angezeigt werden. Danach können das von Seiten der Kommission weitere Maßnahmen ergriffen werden.

  • In Mérolie wäre so ein Schreiben undenkbar.
    Soweit ich das einschtätzen kann läuft die Katechese sehr erfolgreich. außerdem untersützt die Krone uns in der Ausübung des rechten Glaubens.


    Ich würde vielleicht nicht gleich mit einer BEstrafung drohen sondern das seelsorgerliche Gespräch suchen, um herauszufinden warum an den Strukturen und scheinbar so voll von Frust so ein Schreiben aufgesetzt wird. Es bleibt auch die Frage warum Bruder Fischer als Hirte der Bergener hier übergangen wird.
    Diejenigen mit Lehrerlaubnis oder Weihe sollten schon zur Verantwortung gezogen werden, schließlich scheint hier einiges vernachlässigt worden zu sein.

    Seine Eminenz

    Louis Kardinal de Renaldi

    Kardinaldekan

    Kardinal-Staatssekretär

    Kardinalbischof von Santa Julía

    Titularerzischof von Partoniu


    Connétable von Barnstorvia

    Herzog von Nivelles


    vormals:

    Primas von Mérolie

    Erzbischof von Orly

    Apostolischen Erzvikar von San Pedro del Valsanto

    sigbanner_derenaldi.png

  • Ich halte den Erstveröffentlicher für nicht feststellbar, Bruder Morales. Hauptverbreitungsweg ist bisher wie gesagt wohl das Internet.


    Soweit ich weiß, ist der einzige Priester, der sich an dieser Initiative beteiligt, ein Gläubiger im Bistum Trübergen, der sich sehr leiten lies von einem Großspender der Gemeinde.
    Ich habe wie erwähnt meinen Auxilarbischof gebeten, ihn zurecht zu weisen. Weitere Maßnahmen scheinen mir verfrüht.


    Eine Bestrafung von Unterstützern halte ich ebenfalls für kontraproduktiv, denn wir als Kirche wünschen uns ja Verbesserungsvorschläge, sie vorzutragen ist legitim. Im konkreten Fall ist allerdings das Maß verloren gegangen und der Respekt vor dem Heiligen Stuhl, durch die Art und Weise der Forderung. Darauf muss man in aller Deutlichkeit hinweisen.

    i12053brgpmf.png

    Seine Eminenz, Robert Kardinal Fischer

    Kardinalgroßinquisitor - Kardinalbischof von Nuesca / Titularerzbischof von Tigualu / Kardinaldekan emeritus - Erzbischof emeritus von Bergen und Metropolit emeritus von Bergen


  • Es geht mir nicht um einfache Unterstützer, sondern um Geistliche und Personen mit Lehrauftrag. Diese repräsentieren die Heilige Mutter Kirche und ihre Lehren und tun dies nicht adäquat, wenn sie sich häretischen Forderungen anschließen.


    Und diese sollten - wie gesagt - erstmal durch die Ortsbischöfe einberufen und aufgefordert werden, sich von diesem Machwerk zu distanzieren. Machen sie das nicht, muss sogar eine Anzeige an die Kommission geschickt werden, die dann auf höchster Ebene Maßnahmen ergreifen kann.

  • [sim]ist verwundert über Morales, ein guter Zuhörer scheint der ja nicht zu sein, schließlich war das bereits geschehen... [/sim]

    i12053brgpmf.png

    Seine Eminenz, Robert Kardinal Fischer

    Kardinalgroßinquisitor - Kardinalbischof von Nuesca / Titularerzbischof von Tigualu / Kardinaldekan emeritus - Erzbischof emeritus von Bergen und Metropolit emeritus von Bergen


  • Nun Bruder Fischer, was ist euer Anliegen? Das Schriftstück haben wir beide bereits gelesen.

    Seine Eminenz

    Louis Kardinal de Renaldi

    Kardinaldekan

    Kardinal-Staatssekretär

    Kardinalbischof von Santa Julía

    Titularerzischof von Partoniu


    Connétable von Barnstorvia

    Herzog von Nivelles


    vormals:

    Primas von Mérolie

    Erzbischof von Orly

    Apostolischen Erzvikar von San Pedro del Valsanto

    sigbanner_derenaldi.png

  • Zitat

    Original von Robert Fischer
    [sim]ist verwundert über Morales, ein guter Zuhörer scheint der ja nicht zu sein, schließlich war das bereits geschehen... [/sim]


    [sim]hätte natürlich ausgeführt, dass es unwahrscheinlich ist, dass es nur von einem einzigen Priester aus Bergen ausging, der auf die Idee eines solventen Gemeindemitglieds handelte, zumal ja von einer "internationalen Bewegung" die Rede ist. Daher müsste auch überprüft werden, ob es in Bergen und den anderen Kirchenprovinzen weitere klerikale Unterstützer dieses Dokuments gab. Sollte es sich aber auf Bergen beschränken und der bergische Priester, der bereits einberufen worden war - und die Ergebnisse dieses Gesprächs standen ja auch noch aus - hätte das Dokument wohl nur seinen eigenen Wert höher angesetzt, als er eigentlich ist. Da er aber keine Gedanken lesen kann, muss das wohl auch beim ihm verbleiben.[/sim]

  • Ich habe wie gesagt das getan, was für Bergen meine Aufgabe war und den Priester zurechtweisen lassen.
    Es bleibt nun aber an uns, die wir nun einmal jeder in unterschiedlichen Bereichen verantwortlich sind, festzustellen, ob es weitere Unterstützer im geistlichen Amt gibt und eine öffentliche Stellungnahme zu verfassen, denke ich.

    i12053brgpmf.png

    Seine Eminenz, Robert Kardinal Fischer

    Kardinalgroßinquisitor - Kardinalbischof von Nuesca / Titularerzbischof von Tigualu / Kardinaldekan emeritus - Erzbischof emeritus von Bergen und Metropolit emeritus von Bergen


  • Ich sehe mich nicht in der Lage Aussagen über eventuell Beteiligte zu Treffen. Ein Brief mit Erinnung an die Meldeplicht solcher Vorkommnisse und Beschrribung eines einzuläutenden Verfahrens wäre gut.

    Seine Eminenz

    Louis Kardinal de Renaldi

    Kardinaldekan

    Kardinal-Staatssekretär

    Kardinalbischof von Santa Julía

    Titularerzischof von Partoniu


    Connétable von Barnstorvia

    Herzog von Nivelles


    vormals:

    Primas von Mérolie

    Erzbischof von Orly

    Apostolischen Erzvikar von San Pedro del Valsanto

    sigbanner_derenaldi.png

  • Soll Bruder Morales als zuständige Instanz oder soll ich das übernehmen oder wir alle gemeinsam?

    i12053brgpmf.png

    Seine Eminenz, Robert Kardinal Fischer

    Kardinalgroßinquisitor - Kardinalbischof von Nuesca / Titularerzbischof von Tigualu / Kardinaldekan emeritus - Erzbischof emeritus von Bergen und Metropolit emeritus von Bergen


  • Bruder Morales?

    i12053brgpmf.png

    Seine Eminenz, Robert Kardinal Fischer

    Kardinalgroßinquisitor - Kardinalbischof von Nuesca / Titularerzbischof von Tigualu / Kardinaldekan emeritus - Erzbischof emeritus von Bergen und Metropolit emeritus von Bergen


  • Entschuldigen Sie, Eminencia. Wie gesagt darf die Kommission solange nicht tätig werden, wie keine eindeutige Anzeige vorliegt. Zudem ist die Kommission keine offizielle Aufsichtsinstanz, sondern eine Ermittlungsbehörde bei Verstößen gegen die allgemeinen Glaubenslehren.


    Daher sollte dies durch die Kongregation übernommen werden.

  • Diese Erfordernis wird in Zukunft zu überprüfen sein, denke ich.
    [sim]greift in eine Schublade[/sim]
    Was halten Sie von diesem Schreiben?
    [doc]



    Robertus Cardinalem Fischer
    Inquisitor Generalis pro tempore


    Fratribus episcopis, archiepiscopis, cardinalibus, sacerdotum, diaconorum et ceteri populi Dei.


    Liebe Brüdern und Schwestern,
    vor einiger Zeit veröffentlichte eine Initiative von Katholiken in der ganzen Welt einen Forderungskatalog zur Modernisierung der Kirche.
    Gleichwohl ein Dialog ausdrücklich erwünscht ist, ist es meine Pflicht, alle Beteiligten, insbesondere die unterzeichnenden Priester darauf hinzuweisen, dass der Heilige Vater, Papst Linus III., über viele der hier geäußerten Fragen eindeutige Aussagen getroffen hat und dabei in einigen Fällen auch in Ausübung seiner höchsten Autorität gehandelt hat.
    Es ist das Recht eines jeden Katholiken, Aussagen der Kirche zu hinterfragen, aber eine solche Entscheidung des Heiligen Vaters muss respektiert werden.
    Ferner weise ich darauf hin, dass ein jeder die Möglichkeit hat, sich mit Kritik an die zuständigen Stellen der Kirche zu wenden, ohne das ihm dabei Nachteile entstehen. Eine solche öffentliche Kampagne, die nicht den Dialog sucht, sondern versucht, den Heiligen Stuhl zu einer Entscheidung zu drängen, kann nicht hingenommen werden.


    Ich rufe daher alle Gläubigen auf, in einer Weise für Veränderungen zu wirken und sich für die Kirche einzusetzen, ohne sich solcher Methoden zu bedienen und ohne die Autorität des Heiligen Vaters zu untergraben.


    Die Beteiligten Brüder im Priester- oder Diakonenamt weise ich im Bezug auf das von ihnen gleistete Gehorsamsgelübde darauf hin, dass ihr geistliches Amt Ansprüche an sie stellt, denen sie in diesem Fall nicht gerecht geworden sind. Ich fordere sie auf, derartige Handlungen gegen die Autorität der Bischöfe und des Papstes nicht zu wiederholen.






    sig.

    ___________________________________________
    Erzbischof Robert Kardinal Fischer
    Pro-Großinquisitor



    [/doc]

    i12053brgpmf.png

    Seine Eminenz, Robert Kardinal Fischer

    Kardinalgroßinquisitor - Kardinalbischof von Nuesca / Titularerzbischof von Tigualu / Kardinaldekan emeritus - Erzbischof emeritus von Bergen und Metropolit emeritus von Bergen