• Da wir ja vermutlich in Zukunft von Spaniern umschlossen sein werden, stellt sich mir die Frage, welche Sprache wir bzw. unser Volk spricht. Zumal ich davon ausging, dass wir Italienisch sprechen, ich aber jetzt erst bemerkt habe, dass unsere Ortsnamen spanisch sind.


    Daher wäre mein Vorschlag, dass die einfachen Leute in Valsanto Spanisch (wir müssen dann nochmal absprechen, ob die Sprache Segovisch oder Meltanisch oder wie auch immer heißt) sprachen und die Geistlichkeit hat lange am Latein (Alt-Attlisch) festgehalten hat, dass sich im "Slang" dann aber zum Italienischen (Neu-Attlisch) gewandelt hat, sodass wir unser Italienisch zur Abgrenzung gegen das "einfältige" Spanisch benutzen und sich das auch auf unsere Bevölkerung übertragen hat, sodass das Neu-Attlische nun unsere Verkehrssprache ist und das Alt-Attlische weiterhin Amtssprache.


    Die Alternative wäre, dass wir auch Spanisch sprechen und das Italienisch weglassen, was ich aber schade fände.

  • Wir hatten "damals" (lang ist's her) ja ohnehin Colonea und Leduveia als Nachbarn. Schon damals war die Ausrichtung eher gen Colonea, auch die Sprache.


    Daher könnte ich damit sehr gut leben.


    Von Italienisch bin ich noch nie ausgegangen. ^^


    JOHN QUINCY CARDINAL HARRISBURG

    ARCHBISHOP EMERITUS OF OAKVALE
    METROPOLITAN EMERITUS OF CRANBERRA

  • Es hat zumindest keiner von euch protestiert, als ich allen valsantinischen Kirchen italienische Namen gegeben habe. Aber wenn ich der Einzige bin, der allen valsantinischen IDs italienische Namen gegeben hat, dann können wir das Italienische auch weglassen und uns aufs Spanische beschränken.

  • Spanisch wäre von der umgebung her, besser. Das wir nun vermehr italienische Namensgebung haben macht doch nichts. Die Mischung machts ;)

    Seine Eminenz

    Louis Kardinal de Renaldi

    Kardinaldekan

    Kardinal-Staatssekretär

    Kardinalbischof von Santa Julía

    Titularerzischof von Partoniu


    Connétable von Barnstorvia

    Herzog von Nivelles


    vormals:

    Primas von Mérolie

    Erzbischof von Orly

    Apostolischen Erzvikar von San Pedro del Valsanto

    sigbanner_derenaldi.png

  • Sonst können wir wirklich Italienisch unter der Bezeichnung "Neu-Attlisch" als Kunstsprache erhalten, um alles ein bischen schöner klingen zu lassen. Dann können wir die ganzen Kirchen so lassen. ;)

  • Die Ortsnamen und Flüsse/Berge sind tatsächlich alle Spanisch, und deswegen habe ich die Namen der Kirchen jetzt auch alle angepasst. Und wenn wir das mit dem Spanischen tatsächlich durchziehen wollen, dann müssen wir auch ein paar der Foren umbenennen:


    Aeroporto Papa Gregorio XIII: Aeropuerto Papa Gregorio XIII
    Regione del Valsanto: Regiones de Valsanto
    Päpstliche Universität: Universidad Pontificia
    Palazzo del Governatorato: Palacio de Gobernadores
    Archivio Segreto: Archivo Secreto
    Capella Sixtina: Capilla Sixtina


    Daneben ist auch ganz interessant, dass aus unserem Monsignore Frederico ein Monseñor Frederico wird.