Beiträge von Jeevan Singh

    wappensingh_small.png

    Valsanto, San Pedro

    Mittwoch, der 24. Juni im Jahre des Herren 2020


    Deo volente.


    Liebe Brüder,

    gemäß den Canones 9 Apostolischen Konstitution


    »Ad Verbo Sequendum«
    über die Kirche


    findet am heutigen Tage der nächste Durchgang der Wahl zum Präses der Generalsynode statt.


    1. Stimmt Ihr der Wahl von Jeevan Singh zum Präses der Generalsynode zu?

    Bitte bekundet Eure Meinung, indem Ihr die Frage mit Annuo (Zustimmung), Nego (Ablehnung) oder Uterque patior (Enthaltung) antwortet.


    Die Abstimmung dauert 72 Stunden.


    Gelobt sei Jesus Christus!


    Monsignore

    Jeevan Singh

    Ehrenprälat und Privatsekretär Seiner Heiligkeit

    wappensingh_small.png

    Valsanto, San Pedro

    Mittwoch, der 10. Juni im Jahre des Herren 2020


    Büro Seiner Heiligkeit Papst Simon II.



    Wahl der Kurie und des Präses



    Verehrte Brüder und Schwestern im Glauben!



    Gemäß den Canones 15 und 9 der Apostolischen Konstitution »Ad Verbo Sequendum« über die Kirche, findet am Fest Heiligstes Herz Jesu, am 19. Tage des Juni im Jahre des Herrn 2020 der nächste Durchgang der Wahlen zu den Mitgliedern der Kurie und zum Vorsitzenden der Apostolischen Generalsynode statt.



    Monsignore Singh wird dazu die Wahl zum Präses der Apostolischen Generalsynode halten. Wählbar ist jeder Bischof, Erzbischof und Kardinal, der die gültige Bischofsweihe innehat, mit dem Heiligen Vater in Kommunion steht und nicht von seinem Dienst suspendiert ist. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder der Apostolischen Generalsynode.



    Raúl Kardinal Lee wird dazu die Wahlen zu den drei Kurienkardinälen durchführen. Dies sind der Kardinal-Staatssekretär als Leiter des Staatssekretariats, der Kardinal-Großinquisitor als Leiter der Heiligen Kongregation für die Glaubenslehre und der Kardinal-Kämmerer als Leiter der Apostolischen Kammer. Wählbar ist jeder, der auch zum Präses der Apostolischen Generalsynode wählbar ist. Stimmberechtigt sind alle Kardinäle, die nicht in den Ruhestand versetzt sind.



    Ich rufe daher auf, zu diesen kanonischen Wahlen Kandidaturen und Vorschläge zu erklären. Berücksichtigt werden können alle Namen, die bis zum 18. Juni, 23:59 Uhr, beim Päpstlichen Sekretariat an dieser Stelle eingereicht werden.



    Der Heilige Vater behält sich vor, die Liste der wahlberechtigten Kardinäle bis zur Wahl durch Kreierungen oder Versetzungen in den Ruhestand zu ändern.



    Gelobt sei Jesus Christus!


    Monsignore

    Jeevan Singh

    Ehrenprälat und Privatsekretär Seiner Heiligkeit

    Eminenz, wie ich hörte werdet ihr eh in Bälde in die Vereinigten Staaten reisen um dort den Kardinal zu treffen. Vielleicht möchtet Ihr dort die Angelegenheit ansprechen und den Metropoliten "ins Boot" holen? Ich denke ich kann Seine Heiligkeit davon überzeugen mit der Ernennung eines Legaten zu warten, bis Ihr uns die Reaktion des Erzbischofs mitgeteilt habt.

    Veo.


    Denken Sie nicht, dass sich Kardinal Wollmann genügend eingebunden fühlt, wenn der Legat ihn vorher aufsucht und ihm die Gründe seiner Einsetzung entsprechend erläutert? Ich könnte mir auch vorstellen, dass seine Eminenz sehr glücklich darüber sein wird, nicht zu sehr mit dieser Angelegenheit beschäftigt zu werden. Vermutlich wäre es am besten, wir fragen den Erzbischof selbst. Auch das könnte ein Gesandter seiner Heiligkeit machen.

    Handlung:Jeevan hebt eine Braue und beginnt hin und her zu laufen. Die Nervosität ist ihm anzusehen.


    Seine Heiligkeit hat in Erwägung gezogen einen Päpstlichen Legaten mit dieser Angelegenheit zu beauftragen. Der Heilige Vater möchte hier zügige Maßnahmen sehen. Er befürchtet, dass die Involvierung Kardinal Wollmanns zu einer Entschleunigung des Verfahrens führen könnte. Natürlich ist sich Seine Heiligkeit bewusst, dass ein solcher Legat zunächst den Metropoliten treffen sollte. Alle weiteren Maßnahmen, auch ein ggf. zu führendes Gespräch mit dem Bischof von Octavia, sollten dann direkt mit dem Legaten erfolgen.


    Handlung:Er bleibt stehen und wendet sich dem Kardinal zu.


    Seine Heiligkeit hält nicht viel von Seiner Exzellenz Bischof Dietz, Eure Eminenz. Gerade aufgrund der familiären Verbindungen. Und der öffentlichen Ansichten dieses Hirten.

    Ich vermute, dass dem Heiligen Vater die gesamte Tragweite der Situation nicht gefällt. Eine andere Lehrmeinung als Nicht-Theologe zu vertreten ist sicherlich noch akzeptabel und hinnehmbar. Jedoch...


    Handlung:Er stockt.


    ...die Unfehlbarkeit Seiner Heiligkeit in Frage zu stellen, ein neuerliches Schisma zu befördern und den Stellvertreter Christi auf Erden als "unheilig" zu bezeichnen, ist dann doch etwas zu viel des tolerablen.

    Handlung:Macht die Tür weiter auf und tritt herein und an den Tisch heran. Er blickt auf das Dossier und lächelt kurz.


    Ihr habt es erfasst, Eminenz. Ihr kennt den Heiligen Vater sicherlich schon wesentlich länger als ich, aber ich glaube, dass Seine Heiligkeit dieses Mal eine Grenze überschritten sieht.

    Erkundigt sich, ob ein kurzes Gespräch mit dem Heiligen Vater derzeit im Terminplan unterzubringen sei.

    Teilt dem Kardinal mit, dass der Heilige Vater am Schreibtisch sitzt und Schriften für eine neue Enzyklika sichtet. Er könne ruhig direkt rein gehen.

    wappensingh_small.png

    Valsanto, San Pedro

    Samstag, der 07. März im Jahre des Herren 2020


    Büro Seiner Heiligkeit Papst Simon II.



    Einladung zum Frühstück mit dem Heiligen Vater



    Verehrte Brüder Kardinalbischöfe!


    Nach erfolgter Wahl durch das Kollegium und der Bestätigung seiner Heiligkeit durch sein Dekret am gestrigen Freitag, seid ihr in den Stand der Kurienkardinäle berufen worden.

    Seine Heiligkeit erwartet Euch daher am heutigen Samstag zu einem gemeinsamen Frühstück in seinen Privatgemächern.


    Gelobt sei Jesus Christus.


    Monsignore

    Jeevan Singh

    Ehrenprälat und Privatsekretär Seiner Heiligkeit

    wappensingh_small.png

    Valsanto, San Pedro

    Samstag, der 08. Februar im Jahre des Herren 2020


    Büro Seiner Heiligkeit Papst Simon II.



    Wahl der Kurie und des Präses



    Verehrte Brüder und Schwestern im Glauben!



    Gemäß den Canones 15 und 9 der Apostolischen Konstitution »Ad Verbo Sequendum« über die Kirche, findet am Aschermittwoch, am 26. Tage des Februar im Jahre des Herrn 2020 der nächste Durchgang der Wahlen zu den Mitgliedern der Kurie und zum Vorsitzenden der Apostolischen Generalsynode statt.



    Monsignore Singh wird dazu die Wahl zum Präses der Apostolischen Generalsynode halten. Wählbar ist jeder Bischof, Erzbischof und Kardinal, der die gültige Bischofsweihe innehat, mit dem Heiligen Vater in Kommunion steht und nicht von seinem Dienst suspendiert ist. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder der Apostolischen Generalsynode.



    Raúl Kardinal Lee wird dazu die Wahlen zu den drei Kurienkardinälen durchführen. Dies sind der Kardinal-Staatssekretär als Leiter des Staatssekretariats, der Kardinal-Großinquisitor als Leiter der Heiligen Kongregation für die Glaubenslehre und der Kardinal-Kämmerer als Leiter der Apostolischen Kammer. Wählbar ist jeder, der auch zum Präses der Apostolischen Generalsynode wählbar ist. Stimmberechtigt sind alle Kardinäle, die nicht in den Ruhestand versetzt sind.



    Ich rufe daher auf, zu diesen kanonischen Wahlen Kandidaturen und Vorschläge zu erklären. Berücksichtigt werden können alle Namen, die bis zum 25. Februar, 23:59 Uhr, beim Päpstlichen Sekretariat an dieser Stelle eingereicht werden.



    Der Heilige Vater behält sich vor, die Liste der wahlberechtigten Kardinäle bis zur Wahl durch Kreierungen oder Versetzungen in den Ruhestand zu ändern.



    Gelobt sei Jesus Christus!


    Monsignore

    Jeevan Singh

    Ehrenprälat und Privatsekretär Seiner Heiligkeit

    Lässt im Namen des Heiligen Vaters mitteilen, dass dieser gedenkt in den kommenden Tagen dem Kollegium eine Liste mit Kardinalskandidaten vorzuschlagen. Zudem wird er den Status eines jeden Kardinals in Bälde prüfen und Anpassungen vornehmen. Ferner plant der Heilige Vater ein Dekret zur vorgezogenen Wahl der Kurie zu erlassen.