Katholische Kirche auf denn Archipelen

  • Guten Tag liebe Valsantiner!


    Ich wende mich sim-off an Euch, um die Katholische Kirche auf den Archipelen und ihre Organisation mit euch abzusprechen. Meine ID ist der Erzbischof des Stadtstaates San Tebano , eines sehr katholischen Gebietes, das nach unserer Ausgestaltung seit langer Zeit Sitz eines Erzbischofs ist. Unsere Republik ist nach Märtyrern der Thebäischen Legion benannt, deren wundertätigen Gebeine die Heiden vor Ort zur Bekehrung führten, nachdem sie die Missionare zuvor erschlagen hatten.


    Unser wesentlich größerer Nachbarstaat, das Königreich beider Archipele Livornien und Melba ist sehr protestantisch geprägt und verfügt nur über sieben Diaspora-Pfarreien, sowie eine Niederlassung der Prämonstratenser , die die Seelsorge in diesem Missionsgebiet versehen. Die ehemaligen katholischen Bistümer Livorniens haben ähnlich wie RL bei den Anglikanern der Reformation angeschlossen. Wir haben aus diesen Gründen kein katholisches Bistum, sondern eine Apostolische Administratur ausgestaltet. Gegenwärtig ist der Abt des Andreas Stiftes, Titularbischof Hugo de Greet o. praem. + amtierender Apostolischer Administrator von Livornien und Melba.


    Eine noch ungeklärte Frage ist die Organisation der Kirche im nordöstlich von Livornien gelegenen Kleinstaat Königreich Ceymur , das ebenfalls mehrheitlich protestantisch ist.


    Ich hoffe, daß ihr mit den beiden Bischöfen, die wir bereits simulieren, einverstanden seid.

  • Willkommen bei uns und vielen Dank, dass du uns euch und eure ausgestaltete Kirche vorgestellt hast. Wir freuen uns immer, einen weiteren Bischof im Bunde begrüßen zu können.
    Ich verweise dich für alles Nähere - zum Beispiel die genaue Einordnung aufgrund unserer Konstitution >>Euntes Ergo<< - an den Sekretär für die Angelegenheiten der Kirchenprovinzen, Erzbischof Dario Rojas.

  • Grüß Gott!


    Vor einiger Zeit habe ich einmal einen Versuch unternommen, mit euch ins Gespräch über die Struktur der Kirche bei uns zu kommen, was aber im Sand verlaufen ist. Von unserer Seite aus besteht nach wie vor Interesse an einer Zusammenarbeit. Ich versuch's daher einfach nochmal.


    Im Livornischen Forum werden zur Zeit vier Staaten simuliert: Das Königreich beider Archipele, Ceymur, San Tebano und die ehemalige archipelische Kolonie in Nerica République de Côte d'Or. San Tebano ist ein stark katholisch geprägter Stadtstaat, in dem wir seit 2015 ein exemtes Erzbistum simulieren (für eine eigene Kirchenprovinz ist das Gebiet schlicht zu klein). Da das Königreich beider Archipele sowie Ceymur großmehrheitlich protestantisch sind und die Lutheraner als Staatskirche von der Regierung stark protegiert werden, simulieren wir dort keine Bistümer, sondern eine Apostolische Administratur. Die Côte d'Or wiederum ist mehrheitlich orthodox und muslimisch geprägt. Über die Struktur der Katholischen Kirche dort haben wir uns noch keine Gedanken gemacht. Es würde uns nun freuen, wenn wir sim-on wie sim.off von Valsanto anerkannt werden könnten und ich in der Kurie mitwirken dürfte.

  • Am 20. Dezember 2016 kam von mir an dich eine Privat Nachricht die bis heute unbeantwortet blib. für mich war der Fall erledigt.

    Wenn du erneut etwas mit uns aufbauen willst, lass dir ein Saal zuweisen SimON von meinem Sekretär und wir schauen das zusammen an, was genau geht.




    Hallo mir ist aufgefallen das die Gespräche mit dir nicht mehr weitergegangen sind. Gibt es da noch Interesse zur Organisation der Kirche?


    Grüsse


    Angelo Rossi

    Angelo Kardinal Rossi
    Kardinalstaatssekretär
    Kardinalbischof von Santa Julía
    Titularerzbischof von Forum Matianii