Arbeitszimmer des Kardinal-Staatssekretärs, Angelo Rossi

  • Eminenz,


    wenn ich mich vorstellen darf, Bruder Casimir Generalvikar aus dem Bistum Alsztyna. Unsere Diözese war seit jeher Suffraganbistum des korischen Erzbistum Ortelstein. Ihr wisst um die Situation in Korland, weswegen wir den Heiligen Stuhl bitten die Verhältnisse unseres Bistums neu zu bewerten.

  • Nur grob bin ich da informiert, aber eine auffrischung würde uns sicher gut tun, also bitte erzählt uns, wie die Situation ist und warum man sich nun aus dem Verband Ortelstein lösen möchte.

    So das wir dann zusammen eine sondierung machen und eine Lösung für das Bistum finden finden.

    Angelo Kardinal Rossi
    Kardinalstaatssekretär
    Kardinalbischof von Santa Julía
    Titularerzbischof von Forum Matianii

  • Rossi überlegt wie man am besten das lösen kann.


    Da Korland sein Erzbistum und Kirchneprovinz verloren hat durch dessen auflösung ist die Diözese Alsztyna zur Exemte Diözese

    geworden. Praktisch heisst das das die Kirchenprovinz Korland die Rechte und die Diözese zurück an den Heiligen Stuhl übergeben hat.

    Somit Untersteht die Diözese Alsztyna dem Heiligen Stuhl respektive direkt dem Staatsekretariat.


    Um das Problem zu lösen über einen Bischofskandidaten werde ich euch asl Generalvikar der Diözese als Bischof vorschlagen, wenn euch das zuspricht.

    WIr sollten aber langfristig denken und die rechte und Pflichten der Diözese in einem Dekret zusammen fassen.


    Was meint ihr?

    Angelo Kardinal Rossi
    Kardinalstaatssekretär
    Kardinalbischof von Santa Julía
    Titularerzbischof von Forum Matianii

  • Eminenz,


    wir danken euch, es ist gut unsere Diözese wieder in geordneten Verhältnissen zu wissen. Was die Person des Bischofes betrifft, fühle ich mich durch euren Vorschlag geehrt. Ich bitte euch aber den Heiligen Vater bei seiner Wahl den bisherigen Diözesenbischof Bruder Karl Gatow zu berücksichtigen, der schon viel länger im Dienst des Herren steht und sich um das Bistum sehr verdient gemacht hat.

  • Dekret "Et ego"

    " Ich sage dir auch: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen, und die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen."



    1. Die Diözese Alsztyna besteht als Teilkirche der einen, heiligen, katholischen und apostolischen Kirche und umfasst die Gebiete des Staatstadt Korland.

    2. Ausnahmsweise besteht die Diözese Alsztyna als exemte Diözese und untersteht damit direkt dem Heiligen Stuhl, ohne einer Kirchenprovinz anzugehören. Die Aufsicht über die Diözese führt der Kardinalstaatssekretär im Namen des Papstes.

    3. Die Berufung oder Abberufung des Bischofs von Alsztyna wird dem Papst vom Kardinalskollegium vorgeschlagen. Der Bischof von Alsztyna kann den Papst um die Bestellung von Auxiliarbischöfen bitten.

    4. Für die Diözese Alsztyna gelten die Canones 4 und 5 der Konstitution »Euntes Ergo« über die Teilkirchen und die Missionsgebiete sinngemäß.

    5. Ist kein Apostolischer Nuntius in den Staatstadt Korland entsandt, so soll der Auxiliar des Bischofs von Alsztyna als Pro-Nuntius die Verwaltung der Nuntiatur übernehmen.



    Was denken sie darüber?

    Angelo Kardinal Rossi
    Kardinalstaatssekretär
    Kardinalbischof von Santa Julía
    Titularerzbischof von Forum Matianii

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Angelo Rossi ()